Taekwondo

Unsere Abteilung des Turnvereins Olpe


Taekwondo ist eine sehr vielseitige Sportart, bei der es nicht nur um das sportliche Können geht. Die beiden wichtigsten Disziplinen des Taekwondo sind Wettkampf und Formenlauf.

Daneben gibt es drei weitere Sparten:
In der Grundschule wird trainiert, die Basistechniken korrekt und effektiv auszuführen. Beim Bruchtest wird die Durchschlagkraft der erlernten Techniken erprobt. Bei der Selbstverteidigung übt man Methoden, sich gegen konkrete Angriffe zur Wehr zu setzen.

Wettkampf

Wettkampf-Taekwondo ist schnell, technisch und taktisch anspruchsvoll und sehr spannend. Während der Wettkampfsaison finden fast an jedem Wochenende größere und kleinere Meisterschaften für Anfänger und Fortgeschrittene in verschiedenen Regionen Deutschlands statt. Wer also Spaß am Wettkampftraining hat, findet immer Gelegenheit, seine Fähigkeiten zu erproben.

Die Hyongs

Formenlauf ist für jeden Taekwondoka Pflicht, der Gürtelprüfungen ablegen möchte. Für jede Prüfung muss eine neue Form (Hyong) erlernt werden. Die Formen sind eine feste Abfolge von Angriffs- und Verteidigungstechniken, die gegen einen imaginären Gegner ausgeführt werden. Formenlauf ist auch Wettkampfdisziplin und wird auf Turnieren betrieben. Bewertet werden dann z.B. die Exaktheit der Ausführung, der Ausdruck und die Dynamik der Bewegungen

Hyongs sind festgelegte Bewegungskombinationen und Abläufe. Sie sind ein wichtiger Bestandteil im Training eines jeden Taekwondoschülers, da sie sowohl das Üben fast aller Grundtechniken, als auch von deren bestimmter Abfolge ermöglichen.

Im traditionellen Taekwondo gibt es also insgesamt 24 Hyongs, die für die 24 Stunden eines Tages stehen. Die Namensgebung der Hyongs ist in der koreanischen Kultur und Geschichte begründet.

Die 5 Ziele des Taekwondo

General Choi Hong Hi gilt als der Begründer des modernen Tae Kwon Do. In seinem Buch TAEKWON-DO beschreibt er die Lehre des Tae Kwon Do. Er bezeichnet die Lehre als die zu erreichenden Ziele des Tae Kwon Do. Dies sind die folgenden 5. Grundsätze:

  1. Selbstdisziplin
  2. Durchhaltevermögen
  3. Integrität
  4. Unbezwinglichkeit
  5. Höflichkeit

Die Theorie der Kraft

Die sechs Elemente dienen der Maximierung des Krafteinsatzes. Wenn diese sechs Elemente gleichzeitig beim Bruchtest berücksichtigt werden, dann bricht das Brett in zwei ohne sich selbst wehzutun.

  1. Atemkontrolle
  2. Reaktionskraft
  3. Konzentration
  4. Gleichgewicht
  5. Masse
  6. Schnelligkeit

Die Zahlen von 1 bis 10

  1. Hana
  2. Dul
  3. Set
  4. Net
  5. Dasot
  6. Josot
  7. Ilkcob
  8. Jodol
  9. Ahob
  10. Jol

Wenn Sie weitere Informationen erhalten möchten, senden Sie eine E-Mail an unsere Adresse. Wir senden Ihnen dann eine Informationsdatei zu.

Weitere Informationen folgen!

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!